Vorstellung der Sportart

Die Aufgabe eines Eisschnellläufers ist einfach beschrieben: Auf Schlittschuhen eine feste Anzahl an Runden links im Kreis herum laufen und möglichst vor dem Gegner im Ziel ankommen. So einfach diese Aufgabe auch klingen mag, umso komplexer ist ihre Umsetzung und das dazugehörige Training. Eislaufen ist schnell gelernt, aber schwierig zu meistern. Die Sportlerinnen und Sportler treten auf Strecken zwischen 100m und 10000m einzeln oder als Teams gegeneinander an. Sie müssen dabei sowohl auf Ausdauer-, Schnelligkeits- und Kraftfähigkeiten als auch Taktik zurückgreifen.
Die Hauptsaison liegt vorrangig im Winter, aber die Sportlerinnen und Sportler erhalten ebenso eine breite sportliche Ausbildung in verschiedenen Sommersportarten. Zu den Trainingsmitteln eines Eisschnellläufers gehört Leichtathletik, Gewichtheben, Inlineskating, Shorttrack, Rennradfahren und viele weitere Sportarten. Kurzum die Eisschnellläuferinnen und Eisschnellläufer sind Tausendsassa.

Was erwartet euch an unserer Schule

Um wie Nico Ihle mit 60 km/h auf der Bahn unterwegs zu sein, bedarf es einen langen Weg. Das Sportgymnasium Chemnitz unterstützt seine Schülerinnen und Schüler auf diesen Weg.
Neben dem regulären Nachmittagstraining findet zur Vormittags- und Mittagszeit mindestens zweimal pro Woche das sogenannte Profiltraining statt. Beim Profiltraining handelt es sich um eine besondere Form des Sportunterrichtes, bei der die Schule den Spezialsportarten zusätzlich Zeit für eine vertiefte sportliche Ausbildung ermöglicht. Das Profiltraining wird von Trainerinnen, Trainer oder Lehrkräften mit Trainerlizenzen durchgeführt.
Vielen aktiven und ehemals aktiven Sportlerinnen und Sportlern wurde so die Möglichkeit gegeben sowohl ein gutes Abitur zu erhalten, als auch ihrer Passion nachzugehen. Zu ihnen gehören unter anderem Philipp Steinert, Noel Müller und der Olympiateilnehmer Alexej Baumgärtner.

Wie komme ich mit dem Eisschnelllauf an die Sportschule

In der Regel beginnt die Grundlagenausbildung im Eisschnelllauf in der Grundschule. Die Trainerinnen und Trainer des Eisschnelllauf Club Chemnitz bilden bei den Kindern die Grundfertigkeiten sowie eine vertiefte Fitness aus. In der 4. Klasse erhalten begabte Athletinnen und Athleten die Möglichkeit sich bei den Einschulungswettkämpfen zu beweisen. Nur die Leistungsstärksten erhalten einen Platz an einer sportbetonten Schule.
Eine Einschulung nach der 5. Klasse ist prinzipiell möglich, benötigt jedoch wie bei einer Einschulung nach der 4. Klasse eine Verbandsempfehlung.

Ansprechpartner und Trainer

Aktuell werden die Sportlerinnen und Sportler von folgenden Personen betreut:

  • Pascal Korb ( AK 11 & 12)
  • Heiko Walther (AK 13 & 14)
  • Tony Seidenglanz (AK 15 und höher)
  • Leo Baumgärtner (Profilsportlehrer und Sportartenverantwortlicher)

l.baumgaertner@sportg-c.lernsax.de

Termine der Saison

Interessiertere sind herzlich eingeladen, bei den Wettkämpfen der aktuellen Saison unsere Athleten und Athletinnen als Zuschauer zu begleiten.

Saisonplan